blog-9-ger

(Deutsch) Die besten Orte zum Sprachenlernen in Asien (Neu Delhi)

Karsten K Blog & App Updates 0 Comments

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.


In unserer Hello Pal Blogreihe haben wir euch bereits Bangkok und Kuala Lumpur vorgestellt. Dieses Mal wollen wir euch einen weiteren Ort zum Erlernen einer asiatischen Sprache vorschlagen. Indien und deren Hauptstadt Neu Delhi, lösen bei Reisenden viele Kontroversen aus. Dennoch ist die Stadt ein faszinierender Ort und Hindi eine nützliche Sprache. Delhi ist zweifellos ein hartes Pflaster. Ob es der Verkehr, das ungewohnte Kopfwackeln oder endlos lange Schlangen vor Schaltern sind. Es wird nie langweilig. Da die Region viel zu bieten hat und da es viele Möglichkeiten gibt dort Hindi anzuwenden, wollen wir euch diesmal Neu Delhi ein bisschen näher bringen.

Neu Delhi (Indien)

Neu Delhi ist Hauptstadt und Regierungssitz Indiens, in der sogenannten „National Capital Region“. Die Stadt beherbergt rund 20Mio Menschen und Englisch ist neben Hindi und anderen Dialekten weit verbreitet. In Indien bezahlt ihr mit indischen Rupee (1EUR = 74Rupee).

Preise für Unterkunft, Transport und alltägliche Sachen

Indien wird als Schwellenland bezeichnet und weist aufgrund niedriger Löhne geringe Kosten für Nahrung und Unterkunft auf. Preise in Neu Delhi sind etwas höher verglichen zum Rest des Landes (ausgenommen Mumbai). In Relation zu europäischen Preislevels ist die Stadt aber günstig. Wer jedoch Luxus leben möchte, kann dies mit Leichtigkeit tuen. Delhi hat eine Hochsaison von Oktober bis März und eine Nebensaison von April bis September. Im Durschnitt können euch Unterkünfte von 7.50EUR bis zu 53EUR kosten. Stellt sicher, dass ihr euch Bewertungen zu eurer Unterkunft durchlest bevor ihr ankommt, da Hygienestandards stark schwanken können. Hostels könnt ihr ab 7EUR finden. Die Preise für Essen hängen stark von eurer Wahl ab. Ihr könnt zwischen Mahlzeiten am Straßenstand oder im akklimatisierten Restaurant zu wählen. Deshalb wwerdet ihr auch zwischen 1.20EUR und 5.50EUR für eine einfache Mahlzeit bezahlen. In luxuriösen Restaurants wird es auch schon mal signifikant teurer. Alkohol ist relativ schwierig zu erhalten. Diesen könnt ihr meist in versteckten Alkoholläden kaufen. Ein Bier in Bars gibt es gewöhnlich ab 4EUR. Um in der Stadt voranzukommen könnt ihr Delhis‘ Metro nutzen. Die Kurzstrecke kostet um die 10Cent. Ein Taxi Kostet pro KM rund 45Cent und die Auto-Rikscha 30Cent. Wenn ihr das berühmte Taj Mahal in Agra besuchen wollt (2.5 Stunden Zugfahrt), dann werdet ihr ungefähr 8.50EUR zahlen müssen. Prinzipiell gilt, alle Preise auf Märkten und für Auto-Rikscha sind verhandelbar. Zum Verhandeln braucht ihr aber meist auch ein paar Sätze in Hindi und Geduld. Hello Pal steht euch dabei zur Seite!

Aktivitäten

Neu Delhi wird sicherlich nicht so schnell langweilig. Es wird auf jeden Fall ein wenig Zeit kosten euch an die Stadt zu gewöhnen. Nach anfänglichen Erschlagen, werdet ihr viele Farben, Tempel, Märkte und in den Wintermonaten auch zahlreiche Feste entdecken. Die berühmtesten Bauwerke in der Stadt sind sicherlich das Red Fort, das Delhi Gate, oder die Jama Masjid Moschee. Wir empfehlen euch aber auch die unzähligen Märkte in Old-Delhi oder Chandni Chowk zu erkunden. Gerüche und Eindrücke werden euch überwältigen. Dies sind ebenfalls perfekte Gelegenheiten, um während Preisverhandlungen, Gehversuche in Hindi zu machen. In der Stadt findet ihr auch Tempelanlagen, die offen für Besucher sind. Diese geben euch faszinierende Einblicke in die indische Kultur mit seinen über 300 Millionen Gottheiten. Regelmäßige Messen zum Verfolgen finden in Akshardham, Gurudwara Bangla Sahib oder im Laxminarayan Tempel statt. Wenn ihr der staubigen Stadt entkommen wollt, könnt ihr in einem der vielen Parks oder Gärten, wie den Lotus Gärten oder dem Garten der 5 Sinne, entspannen. Wer Lust hat kann sich auch ein Fußballspiel der indischen Super League im Jawaharlal Nehru Stadium anschauen. Die Vielen Märkte, Tempel, Moscheen und Monumente werden euch viel zu bieten haben. Macht euch sicher so viel wie möglich in kleinen Gruppen zu erkunden und behaltet eure Wertgegenstände am Körper. Wenn ihr alleine reist wird euch Hello Pal helfen Menschen vor Ort zu finden, die euch rumführen können.

Sprachen

Wie bereits erwähnt, Englisch ist aufgrund der englischen Kolonialzeit weit verbreitet. Die primäre Sprache in der Region ist jedoch Hindi und eine Menge von Hindi-Dialekten. In Old-Delhi werdet ihr auch jede Menge Urdu hören können. Außerdem leben in Neu Delhi viele Sikhs und Punjabi, weshalb ihr ebenfalls Punjabi finden werdet. Generell könnt ihr euch im Notfall in Englisch verständigen, um Leute anzusprechen. Viele Bewohner der Stadt werden sich freuen euch mit Hindi zu helfen. Dadurch könnt ihr viel Neues in Hindi aufschnappen und Vorhandenes verbessern. Hello Pal bietet euch eine gute Basis zum Kommunizieren in Delhi.

Öffentlicher Transport

Neu Delhi hat in der Vergangenheit viel Geld in den Ausbau des Metrosystem gesteckt. Folglich ist die Metro, die ständig erweitert wird, eine günstige und gute Alternative sich fortzubewegen. Züge fahren häufig und haben eine gut funktionierende Klimaanlage. Zusätzlich bietet die Metro Abteile für Frauen und Steckdosen zum Laden von Handys. Dadurch könnt ihr immer im Kontakt mit Pals bleiben. Wenn ihr keine Metrostation in eurer unmittelbaren Nähe findet, gibt es jede Menge Auto-Rikschas und Taxis zu vernünftigen Preisen. Passt auf, dass ihr entweder einen Preis vorab vereinbart oder das Taximeter eingeschaltet ist. Beide Fortbewegungsmittel sind in Delhi verpflichtet das Taximeter einzuschalten. Es macht aber manchmal mehr Spaß um den Preis für eine kurze Strecke zu feilschen. Ansonsten gibt es viele Zugverbindungen zu anderen Zielen in Indien. Diese fahren hauptsächlich von der „New Delhi Railway Station“ ab. Als Touristen müsst ihr die Tickets vorab in der Station kaufen (Reisepass nicht vergessen!).

Visa

Seit kurzem könnt ihr das sogenannte eVisa für 30 Tage ganz einfach online beantragen. Geht dazu auf die Homepage der indischen Regierung. Wenn ihr euch mehr Zeit zum Lernen und entdecken nehmen wollt, müsst ihr euer Visa online beantragen und bei einer autorisierten Visastelle erscheinen. Nehmt euch dazu etwas mehr Zeit.

Fazit

Ihr werdet selten eine Stadt mit so vielen Widersprüchen finden. Arm und super Reich leben sehr nah beieinander. Der schwierige Alltag in der Metropole wird durch viele Farbakzente, faszinierende Gerichte und interessante Menschen gut retuschiert. Die Region bietet euch viel zu entdecken, aus der Vergangenheit und Gegenwart. Aufgrund der freundlichen Menschen und gut vorhandenen Englisch Kenntnissen, für den Notfall, ist Delhi ein idealer Ort zum Lernen von Hindi.

Ladet euch die aktuelle Version von Hello Pal herunter und findet Pals in Neu Delhi. Bis zum nächsten Mal und viel Spaß beim Chatten!


btn-beta

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *