blog-10-ger

(Deutsch) Wo ihr am besten Sprachen lernt in Asien (Hanoi)

Karsten K Blog & App Updates 0 Comments

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

 


Hallo Pals. Wir haben euch in unserer Hello Pal-Blogreihe bereits einige interessante Städte in Asien zum Sprachenlernen vorgestellt. Heute wollen wir euch ein oft unterschätztes Reiseziel vorstellen. Hanoi wird selten unter Asien-Reisenden als würdig für einen Besuch empfunden. Viele unterschätzen jedoch den kulturellen Reichtum der Region. Außerdem ist Vietnamesisch eine höchst interessante Sprache. Daher erklären wir euch in diesem Hello Pal Eintrag, warum ihr Hanoi einen Besuch abstatten solltet. Wie schon zuvor schauen wir auf die folgenden Kriterien: Preise für Unterkunft, Transportmittel und alltägliche Sachen/Aktivitäten; Kulturelle Aktivitäten; Gesprochene Sprachen; Verfügbarkeit von öffentlichen Transportmitteln und Visa.

 

 

Hanoi (Vietnam)

Hanoi ist die Hauptstadt Vietnams. Außerdem ist die Stadt bekannt für ihre Jahrhundert alte Architektur und chinesischen, sowie französischen Einflüsse. In Hanoi leben 7.6 Millionen Menschen und bezahlen könnt ihr in vietnamesischen Dong (1EUR = 24350Dong).

 

 

Preise für Unterkunft, Transport und alltägliche Sachen

 

Vietnam bietet aus Sicht Reisender viel für wenig Geld. Logischerweise gibt es Touristenfallen, wie überall sonst auch. Hotels bekommt ihr ab 5.50EUR und diese können euch, je nach Standard, bis zu 84EUR kosten. Normalerweise sind die Hotels in der Stadt sauber. Wenn es euch nicht stört, dass die Duschbrause direkt neben der Toilette hängt, dann könnt ihr sicherlich eine günstige Unterkunft finden. Hanoi hat zwar Winter-und Sommersaison, aber Preise sind in beiden ziemlich identisch. Hostels werdet ihr ab 4.50EUR finden. Essen kostet nicht viel in Hanoi. Die berühmte Nudelsuppe Phở gibt’s bereits ab 1.20EUR. Ansonsten solltet ihr nicht mehr als 6.20EUR in einem Restaurant bezahlen müssen. Das Einheimische Bier, besser bekannt als Bia Hoi, kann zwar manchmal wässrig schmecken, ist aber mit rund 0.25EUR eine willkommene Erfrischung. Ihr findet dieses an jeder Straßenecke. Ein Taxi kostet im Schnitt nicht mehr als 1EUR pro Kilometer. Die günstigere Variante, das Moto-Taxi, kostet 0.55EUR pro Kilometer.

 

Aktivitäten

 

Hanoi ist berühmt für seine Kaffee und Café-Kultur. Außerdem, sind Hanois‘ authentische Märkte und sein reiches Angebot an Speisen, inklusive sehr guter veganer Optionen, ein Muss. Die besten Märkte findet ihr in der Altstadt. Dort finden sich ebenfalls viele Unterkunftsmöglichkeiten. Die berühmtesten Märkte sind Chợ Đồng Xuân, Hang Da Market und Hanoi Night Market. Diese liegen nah beieinander. In und um die Altstadt findet ihr ebenfalls jede Menge Museen und Tempelanlagen. Diese geben euch einen guten Eindruck über die vielen kulturellen Einflüsse in der Region. Das Thang Long Wasserpuppentheater ist eine weitere einzigartige Sehenswürdigkeit Hanois‘. Diese uralte Tradition aus dem 11. Jahrhundert bietet euch definitiv gute Unterhaltung. Leider ist die Vorstellung komplett in Vietnamesisch. Schnappt euch daher einen Einheimischen mit Hello Pal, der euch bei der Übersetzung der Vorstellung helfen kann!

 

Sprachen

 

In der Stadt werdet ihr Vietnamesen treffen, die ein grundlegendes Englisch sprechen. Vor allem in der Tourismus-Industrie. Außerhalb Hanois‘ wird das schon schwieriger. Ihr werdet weniger Leute treffen, die euch mit Englisch weiterhelfen können. Ansonsten wird in der Region Vietnamesisch und verschiedene Dialekte gesprochen. Chinesisch und Französisch, unter einigen Älteren und Studenten, sind ebenfalls wahrnehmbare Sprachen in Hanoi.

 

 

Öffentlicher Transport

 

Bezüglich öffentlichen Transports wird momentan an der Metro gebaut, welche 2020 fertiggestellt werden soll. Die Busse in Hanoi sind unübersichtlich. Daher bewegt ihr euch am besten per Taxi oder Moto-Taxi fort. Falls ihr euch traut, könnt ihr euch auch einen Roller ausleihen und durch den Verkehr kämpfen.

 

  Visa

 

Deutsche Staatsbürger benötigen kein Visum für einen Aufenthalt von maximal 15 Tagen. Das bedeutet, ihr braucht nichts ausfüllen. Das ist ziemlich praktisch. Einfach nur durchlaufen und schon beginnt euer Vietnam-Erlebnis. Für längere Aufenthalte einfach das Onlineformular ausfüllen und Stempel bei Ankunft abholen.

 

 Fazit

 

Vietnam und besonders Hanoi werden bei vielen Reisenden unterschätzt. Eine abwechslungsreiche Kultur, die interessante Sprache und die niedrigen Preise sind selten in ähnlicher Art in Asien zu finden. In Hanoi gibt es genug zu entdecken und zu erleben. Es wird sich immer eine Begleitung durch Hello Pal zum Trinken von einheimischen Bier oder Kaffee finden. Die lokalen Märkte und die einmalige vietnamesische Küche werden euch in eine interessante Welt eintauchen lassen.

Ladet euch die aktuelle Version von Hello Pal herunter und findet Pals in Hanoi. Bis zum nächsten Mal und viel Spaß beim Chatten!


btn-beta

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *